© 2014 Kleine Burg

Help! A Gorilla!

Da staunten die Schüleraugen nicht schlecht! Da saß doch tatsächlich ein Gorilla neben ihnen. Er brüllte und ließ sich sogar streicheln. „Very fluffy“ bemerkten seine Sitznachbarn. Natürlich war es kein echter Gorilla, sondern eine Schauspielerin des „White Horse Theatre“, welches am 07.05. zu Gast an der Kleinen Burg war. Die 5. und 6. Klassen erlebten das Theaterstück „Billy’s friend“, welches die Freundschaft zwischen einem Gorilla und einem Jungen namens Billy behandelt. Gebannt verfolgten die Schülerinnen und Schüler wie Gorilla Gerald sein Unwesen in einem Einkaufsladen und Billy’s Schule treibt und schließlich sogar zu einem Happy End beiträgt.
Während einer kurzen Pause baute das vierköpfige Schauspielerensemble die Bühne um, so dass die 7. und 8.Klassen das Stück „Two Gentlemen“ bewundern durften – ein Stück über Freundschaft, die durch Liebe und Intrigen auf eine harte Probe gestellt wird. Kein geringerer als William Shakespeare war das literarische Vorbild der Inszenierung. Zum Schluss gab es die Gelegenheit, der Schauspieltruppe Fragen zu stellen, was rege genutzt wurde. Unter tosendem Applaus verabschiedeten die Schülerinnen und Schüler das „White Horse Theatre“ von der Bühne des Gymnasiums Kleine Burg. Die Schülerinnen und Schüler waren nachhaltig begeistert, was die folgenden Aussagen bestätigen:

„The play was cool and the gorilla was really funny.” (Béla, 5a)

„I liked it that few actors played different characters and that I wasn’t confused because of it. I also liked the humour.” (Alice, 8d)


Marc Gramlich