Klassenfahrten

Klassenfahrt der Klassen 5 ins Feriendorf Eisenberg

Klassenfahrten- sicherlich immer eine großartige Erinnerung ein Leben lang. 
Am Ende des 5. Schuljahres fahren unsere 5. Klassen in das Feriendorf Eisenberg bei Kassel. Dort bezieht jede Klasse einen eigenen Hof. 

Auf dem Gelände kann man viel gemeinsam erleben, seine Kräfte im Niedrigseilparcours austesten, seine Geschicklichkeit beim Discgolf ausprobieren und mit vielen anderen gemeinsamen Aktionen die Klassengemeinschaft stärken.

Feriendorf Eisenberg

 

 

Klassenfahrt der Klassen 7 nach Cuxhaven

Die Nordsee – das perfekte Klassenfahrtziel für unseren kompletten 7. Jahrgang!

Wir lassen uns den frischen Wind um die Nase wehen, während wir die unendlich weit scheinenden Landschaften an der Küste erkunden.

Bei einer geführten Wattwanderung entdecken Schüler wie Lehrer die Pracht der Tiere und Pflanzen. Auch die sportlichen und kulturellen Möglichkeiten scheinen grenzenlos: Ob Beachvolleyball, ein Besuch im Klimahaus in Bremerhaven oder die allseits beliebte Bootsfahrt zu den Seehundbänken – hier ist für jeden Entdecker etwas dabei! Ganz nebenbei lernen alle eine Menge dazu und knüpfen klassenübergreifende Freundschaften.

Da sich die Unterkünfte stets in Strandnähe befinden, lässt man am Abend die Erlebnisse bei einem unvergesslichen Sonnenuntergang noch einmal Revue passieren, um danach (hoffentlich) erschöpft in die Koje zu sinken.

 
Impressionen in Bildern

Abschlussfahrt der Klasse 10B nach Berlin (21. – 24. Juni 2013)

 
Nach fünf gemeinsamen Schuljahren in der Sekundarstufe I haben wir diese viertägige Klassenfahrt nach Berlin zusammen mit Herrn Hoffmann und Herrn Eichler unternommen. Es waren abwechslungsreiche Tage, bei denen wir manchmal voller Tatendrang, manchmal auch erschöpft, viele Sehenswürdigkeiten besucht und dem Hauptstadtflair nachgespürt haben. So haben wir u.a. die Gedenkstätte der Berliner Mauer am Spreeufer, den Fernsehturm am Alexanderplatz, die Museumsinsel, den Berliner Dom, die Siegessäule und vieles andere besucht. Da am Freitag in Berlin der Christopher-Street-Day stattfand, konnten wir einen Tag vorher auf der großen Prachtstraße „Straße des 17. Juni“ bei herrlichstem Sonnenschein entlang spazieren, ohne dass Autos oder Ordnungshüter uns gestört hätten. Denn die Straße war zu diesem Zeitpunkt schon abgesperrt. In Kleingruppen haben wir abends Berlin erkundet und hatten zum Beispiel in Kreuzberg eine Menge Spaß. Hier ein paar Impressionen:

no images were found