Darstellendes Spiel

„Was hat denn das mit Theater zu tun?“

 

Tatsächlich hat das Schulfach „Darstellendes Spiel“, das seit einigen Jahren in der Sekundarstufe II zum festen Bestandteil des Fächerkanons der Kleinen Burg avanciert ist, mit einem den meisten Schülerinnen und Schülern geläufigen Krippenspiel zu Weihnachten recht wenig zu tun. Auch die Erwartung, ein Sprechtheater alter Schule aufzuführen, wie es zum Teil noch hinter den staubigen Vorhängen konservativer Schul- und Theaterbühnen geprobt und aufgesagt wird, muss diese Art des Theaterunterrichts mutmaßlich enttäuschen!

Allerdings weichen die anfänglichen Vorbehalte rasch einer gespannten Neugierde, denn das Fach DS generiert außerordentlich intensive Produktionen, die am Ende eines Schuljahres zur Aufführung kommen können. Jedoch steht – anders als beispielsweise bei den meisten Theater-AGs – die Präsentation des Endprodukts nicht unbedingt im Fokus des „Darstellenden Spiels“. Vielmehr ist es der Prozess selbst, der in den Vordergrund der vielfältigen pädagogischen Überlegungen rückt. So sollen die Schülerinnen und Schüler vor allem in ihrer Kreativität gefördert werden, wobei durch die zahlreichen Ensembleerfahrungen stärker als in anderen Fächern auch ihre sozialen Kompetenzen geschult werden. Daneben sind es ästhetische, emotionale sowie gesellschaftlich und sprachlich relevante Fähigkeiten, die in dem häufig ungebundenen Unterrichtsgeschehen „spielerisch“ ausgeprägt werden, wenn die Schülerinnen und Schüler den Einsatz und die Wirkung theatraler Mittel wie Körper, Stimme oder Raum erproben und reflektieren. Selbstverständlich dürfen und können dabei auch Requisiten oder Kostüme zum Einsatz kommen, ebenso wie die Schülerinnen und Schüler lernen, kreative Bühnenbilder zu gestalten oder mit Musik und Licht zu experimentieren.

Aufgepasst: Das Fach „Darstellendes Spiel“ richtet sich keinesfalls ausschließlich an die älteren Schüler der Einführungs- und Qualifikationsphase! Bereits ab der 7. Klasse kann DS als zusätzliches Wahlpflichtfach fakultativ angewählt werden, womit die Kleine Burg auf die zahlreichen Anfragen von Eltern und Schülern reagiert.

Eine Auswahl der bisherigen Produktionen:

Black Motion (Walk’n’Art 2016)

 

 

 

Once upon a time (Schultheaterwoche 2016)

 

 

 

 

Curriculum Sek I
Curriculum Sek II