Evangelische Religion

Ökomenische Fachgruppe Religion (Stand: Aug 2016)

 

Wir sind eine gemeinsame Fachschaft, die im regen Austausch steht und auch gemeinsam verschiedene Aktionen planen, wie z.B. den Schuljahresanfangsgottesdienst.

Warum Religionsunterricht?
„Die Kultur, die unsere Lebenssituation prägt, verdankt sich mit ihren freiheitlichen Überzeugungen wie ihrem sozialen, diakonischen Verantwortungsbewusstsein gerade auch christlich begründeten Überzeugungen. Nur in intensiver Auseinandersetzung mit diesen Wurzeln […] lassen sich die Geschichte verstehen, heutige Erfahrungen und Problemzusammenhänge deuten und überzeugende Zukunftsperspektiven entwickeln.
Aus der Perspektive von Art. 4 GG dient der Religionsunterricht nach Art. 7 GG der Sicherung der Grundrechtsausübung durch den Einzelnen. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sollen sich frei und selbstständig religiös orientieren können. Der Staats gewährleistet die Grundrechte der Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern und der Religionsgemeinschaften und erkennt seine eigene Säkularität an.“
Auszüge aus der EKD-Denkschrift „Identität und Verständigung – Standort und Perspektiven des Religionsunterrichts in der Pluralität“ von 1994

Inhalte des Religionsunterrichts

 

 

Beispiele aus dem Unterricht:

Woher kommen wir und wozu sind wir hier?

Religionsunterricht kann und soll Raum für die großen Fragen des Lebens bieten. Dies hat der Religionskurs 11 bei Frau Ritzer im Rahmen des Themas „Naturwissenschaft und Schöpfung“ getan und sich mit der großen Frage nach dem Woher und Wozu unserer Existenz beschäftigt. In der eigenen, persönlichen Auseinandersetzung sind den Schüler*innen dabei großartige Texte gelungen. Darauf können sie wirklich stolz sein!

Beispiele aus dem Religionsunterricht:

Klasse 11: Woher kommen wie und wozu sind wir hier?

Religionsunterricht kann und soll Raum für die großen Fragen des Lebens bieten. Dies hat der Religionskurs 11 bei Frau Ritzer im Rahmen des Themas „Naturwissenschaft und Schöpfung“ getan und sich mit der großen Frage nach dem Woher und Wozu unserer Existenz beschäftigt. In der eigenen, persönlichen Auseinandersetzung sind den Schüler*innen dabei großartige Texte gelungen. Darauf können sie wirklich stolz sein!

 

Klasse 6: aus dem Homeoffice:

 

Religionskurs Klasse 7:

Martin Luther und seine Entdeckung im Glauben

Der Religionskurs 7 hat sich in diesem Schuljahr ganz lebendig Martin Luther gewidmet. Dieser wichtige Mann der Kirchengeschichte hat nämlich eins besonders gut verstanden: Gott will nicht, dass du dich vor im fürchtest und – er will, dass du ihm nah sein kannst und seine Liebe für dich spüren kannst!

Das haben die Schüler*innen des evangelischen Religionskurses in Vorher-Nachher-Bildern festgehalten! Dabei haben sie keine Scheu vor körperlichem Einsatz gezeigt und sich kreativ und aktiv eingebracht…

 

Religionskurs Klasse 5: Der Religionskurs Klasse 5 hat sich während der Schulschließung im März 2020 mit dem Thema „Angst und Geborgenheit“ auseinandergesetzt und unter anderem einen eigenen Hoffnungspsalm verfasst. Dieser Psalm wurde von einer Fünftklässlerin geschrieben und kann uns sicherlich auch heute noch viel Mut machen.