Informationen für Schülerinnen und Schüler

Klicke einfach auf die jeweiligen Puzzleteile, um mehr darüber zu lesen.

Einschulung Auftakttage Klassenlehrerteams Kennenlernnachmittag Patenschüler/innen KB-Planer Ganztag + Mensa

Natürlich können wir heute noch nicht vorhersehen, unter welchen Bedingungen dieses Jahr der Unterrichtsbeginn stattfinden wird. Wenn aber alles so verlaufen kann wie immer, dann finden am ersten Donnerstag nach den Sommerferien in der Aula und im großen Musikraum der Kleinen Burg die Einschulungsfeiern für unsere neuen fünften Klassen statt. Nach einer musikalischen Einstimmung durch die Folk-AG oder den Schulchor Voices of KB heißen wir euch als unsere Neulinge herzlich willkommen. Danach lernt ihr erstmals eure Klassenlehrerteams, euren neuen Klassenraum, eure Mitschülerinnen und Mitschüler und den neuen Stundenplan kennen. 

Nach der sechsten Stunde (13:05 Uhr) endet der erste erlebnisreiche Tag an der Kleinen Burg und ihr könnt euch von euren Eltern vor dem Schultor wieder in Empfang nehmen lassen oder euch auf euren neuen Nachhauseweg begeben. Sicherlich gibt es an diesem Tag viel zu erzählen.

Nach oben

Nach der Einschulungsfeier beginnt für euch Fünftklässlerinnen und Fünftklässler die spannende Zeit der ersten Erkundung und der Eingewöhnung in die Schule und die neue Klasse. Um euch bei all den neuen Herausforderungen bestmöglich zu unterstützen, verlaufen die ersten drei Tage (Donnerstag, Freitag, Montag) noch nicht nach regulärem Stundenplan, denn an diesen Einführungstagen lernt ihr zusammen mit euren Klassenlehrerteams die Schule und eure Mitschüler näher kennen und erhaltet erste Hinweise im Hinblick auf die neue Lernsituation, eine Einführung in unsere inzwischen ständig genutzte digitale Schulplattform IServ und zur Organisation eures Arbeitsplatzes in der Schule.

Außerdem bekommt jede und jeder von euch in seinem Klassenraum eine eigene Aufbewahrungsbox, in der ihr die ausgeteilten Schulbücher und andere schwere Gegenstände lagern könnt.

Nach oben

Eine Grundlage für den erfolgreichen Übergang von der Grundschule auf die Kleine Burg besteht in der kontinuierlichen Zusammenarbeit aller unterrichtenden Lehrerinn und Lehrern in Klassenteams und der ständigen Kooperation der Klassenleitungen (Klassenlehrerteams). Diese tauschen sich bereits vor Beginn des Schuljahres mit der Leitung des Sekundarbereichs I permanent aus, um wesentliche pädagogische und organisatorische Details vorzubereiten.

In der Regel bleiben alle Klassenteams während der Klassen 5-10 für je zwei Jahre bestehen, sodass ihr euch gut auf eure Lehrerinnen und Lehrer einstellen könnt, ohne dass es auf Dauer langweilig wird. Auch gehört es zu unseren pädagogischen Schwerpunkten, dass es in den Klassenstufen fünf bis sieben zu keinem Unterrichtsentfall kommt. Ihr und eurer Eltern können sich also darauf verlassen, dass der Unterricht jeden Tag von 07:45 bis 13:05 erteilt wird und von Montag bis Donnerstag die Ganztagsangebote stattfinden. Hier bildet in jedem Schuljahr nur der Tag der Abiturientinnen- und Abiturientenentlassung eine Ausnahme.

Bereits wenige Wochen nach Beginn des Schuljahrs, wenn das Klassenteam die Schülerinnen und Schüler schon gut kennengelernt hat, tauschen sich alle Lehrerinnen und -lehrer in Rahmen einer pädagogischen Konferenz aus und treffen Vereinbarungen über pädagogische Strategien, die Verteilung von Klassenarbeiten, beraten über notwendige Förderangebote, besprechen Ausflüge und Klassenfahrten und andere wichtige Themen. Vor den Herbstferien besprechen die Hauptfachlehrerinnen und -lehrer die Ergebnisse der ersten Klassenarbeiten und Tests, um so einzelne Schülerinnen und Schüler, falls nötig, individuell auf Fördermaßnahmen hinzuweisen.

Nach oben

In den ersten Schulwochen laden wir traditionell alle Kinder der fünften Klassen mit ihren Familien zu unserem Kennenlernnachmittag in die Schule ein. Hier besteht für euch die Möglichkeit die anderen Klassen beim gemeinsamen Spielen auf dem Schulhof noch besser kennen zu lernen und für eure Eltern die Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen und anderen selbstgemachten Spezialitäten, in lockerer Atmosphäre untereinander ins Gespräch zu kommen und auch mit den Lehrerinnen und Lehrern die Erfahrungen und Erlebnisse der ersten Wochen auszutauschen.

Nach oben

Vor allem in den ersten Wochen, wenn es noch sehr viel Neues zu erkunden gibt, aber auch darüber hinaus werdet ihr Fünftklässlerinnen und Fünftklässler von Patenschülerinnen und Patenschülern aus den höheren Klassen begleitet. Sie werden euch am ersten Schultag im Rahmen der Einschulungsfeier vorgestellt und begleiten euch immer wieder in den ersten Tagen und Wochen. Darüber hinaus stehen sie als Helferinnen und Helfer auch außerhalb des Unterrichts, z.B. in den großen Pausen, für Fragen zum Schulalltag an der Kleinen Burg bereit und geben ihre eigenen Erfahrungen gern an euch weiter.

Nach oben

An der Kleinen Burg wird seit vielen Jahren ein persönlicher Schulplaner erstellt, der neben einem Kalendarium für das aktuelle Schuljahr auch wichtige Informationen rund um das Schulleben enthält. So findet ihr hier einen Raumplan der Kleinen Burg und ein Verzeichnis aller tätigen Lehrkräfte. Er dient zudem als Hausaufgaben- und Notizheft und ist damit auch ein Alltagshelfer für die Arbeit in der Lern- und Übungszeit. Darüber hinaus wird er zum Informationsaustausch zwischen Eltern und Klassenteam genutzt. Diesen Schulplaner erhaltet ihr am ersten Schultag.

Nach oben

Bestimmt hat eure Grundschule auch ein Nachmittagsangebot mit AGs, Förderunterricht und Hausaufgabenbetreuung. Diese Art von Angebote werden auch bei uns an der Kleinen Burg fortgeführt.

Mit der Anmeldung an unserem Gymnasium erhaltet ihr eine eigene Schul-E-Mail-Adresse und Zugang zu unserer Kommunikationsplattform IServ, die ihr wahrscheinlich auch schon aus der Grundschule kennt. Nach einer Einführung in die Benutzung, könnt ihr hier bereits nach wenigen Tagen, wenn ihr wollt, aus dem vielfältigen AG-Angebot eure Lieblings-AGs wählen, die ihr dann im ersten Halbjahr im Rahmen des Ganztagsangebots belegen könnt. Die AGs werden euch vor der Wahl von den AG-Leitern bei einer einstündigen Vorstellungsveranstaltung auf dem Schulhof präsentiert. Zum Programm des Ganztagsangebots gehört auch die Lern- und Übungszeit (LÜZ), die nach dem Mittagessen in der Mensa von Montag bis Donnerstag anstelle einer AG besucht werden kann.

Nach oben

Zurück