Wir können helfen … Spendenaufruf für unsere Partnerschulen in Kenia

Vor einigen Wochen erreichte uns ein erschreckender Bericht von Herrn Dr. Christoph Stein, dem Initiator von „Wasser für Kenia“, in welchem er katastrophale Verhältnisse an unseren beiden Partnerschulen schilderte: Die drei letzten Regenzeiten fielen im Süden Kenias fast vollständig aus, weshalb die Ernte auf den Feldern verdorrte und die Menschen aktuell großen Hunger leiden. Dies gilt auch für die Kinder an unseren beiden Partnerschulen Miangeni und Kaketi.

Berichte aus Kenia finden sich hier:

Brief eines Schulleiters          
Bericht von Noami, 15-jährige Schülerin der Kaketi Primary School
                                                        

Wir konnten schon helfen:

Mit großer Mehrheit beschloss die Schulgemeinschaft der Kleinen Burg im August, dass ein Teil der Spenden vom letzten Spendenlauf (knapp 10.000 Euro) als Soforthilfe an die beiden Schulen geschickt werden. Jede Schule benötigt pro Monat rund 2.000 Euro, sodass wir die Versorgung der Kinder mit Schulessen für insgesamt zweieinhalb Monate bis Oktober sicherstellen können.

Mehr Hilfe ist nötig:

Die nächste Regenzeit wird in Kenia zwar für November und Dezember erwartet. Doch selbst wenn diese dann ausreichend Niederschläge in die Region bringt, wird mit der ersten Ernte nicht vor Ende Januar zu rechnen sein.

Um diese lange Zeit zu überbrücken, bitten wir um weitere Spenden für unsere Partnerschulen, damit die Schülerinnen und Schüler zumindest einmal am Tag in der Schule eine Mahlzeit erhalten.

Wer spenden möchte:

Überweisungen bitte direkt an unseren Kooperationspartner „Wasser für Kenia e. V.“:

              Spendenkonto:            Wasser für Kenia e.V.
                                                         IBAN:   DE73 2695 1311 0161 3691 37

              Stichwort:                      Hunger 22 GKB                 (Kurzzeichen für Gymnasium Kleine Burg)

Allen Spendern sagen wir im Voraus schon mal ein großes Dankeschön.

Hinweis zum Spendennachweis

  • Bei Spenden bis zu 300,- € nutzen Sie bitte den „Vereinfachten Spendennachweis“ in Verbindung mit Ihrem Kontoauszug zur Vorlage bei Ihrem Finanzamt.
        Download:   Vereinfachter Spendennachweis
                                               
  • Spenden ab 300 € erhalten bei Vorliegen der vollständigen Adresse eine gesonderte Spendenbescheinigung.

„Das Gute soll wachsen!“

Schuljahresanfangsgottesdienst 2022

Voller Erwartung machten sich am ersten Schultag zahlreiche neue Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Kleine Burg mit ihren Angehörigen auf den Weg nach Sankt Aegidien. Der feierliche Gottesdienst stimmte alle auf das neue Schuljahr ein.

Wie eine Verheißung schwebt das Motto des Gottesdienstes über unseren Schützlingen. Ein Päckchen Saatgut als Mitgebsel drückt aus, worauf wir uns freuen: Auf ihr Wachstum und Gedeihen.

Mögen viele bunte Blüten zum Vorschein kommen!

(27.08.22 Km)

Beteiligung der Kleinen Burg an der Hunger-Nothilfe

Das Gymnasium Kleine Burg in Braunschweig hatte 2021 einen Spendenlauf für Wasser- und Klimaschutzprojekte in Kenia durchgeführt. Davon wurden zwei holzsparende Schulöfen und ein Regenwassersammelteich (https://wasser-fuer-kenia.de/farm-ponds/) mit Schulgarten und Baumschule finanziert.

Das restliche Spendengeld von 9.460,- € war für weitere Wasserprojekte als „Hilfe zur Selbsthilfe“ vorgesehen. Nun gab es über die Schulplattform eine Abstimmung der Schulgemeinschaft über eine Umwidmung des Geldes für das Hunger-Nothilfeprogramm. Dies wurde mit überwältigender Mehrheit der Schülerschaft beschlossen. Damit sorgt das Gymnasium Kleine Burg dafür, dass die Schülerinnen und Schüler ihrer beiden vom Hunger betroffenen Partnerschulen in Kenia fast drei Monate fünfmal in der Woche 200 Gramm Maismehl und 100 Gramm Bohnen als Überlebensration erhalten.

Christoph Stein – Wasser für Kenia

Abschlussveranstaltung SCHULE:KULTUR!Drei

Am 1. September durften unser Schulleiter und die beiden Kulturkoordinatorinnen an der Abschlussveranstaltung aller teilnehmenden Schulen Niedersachsens am Projekt SCHULE:KULTUR!Drei in Hannover teilnehmen. Neben einer Podiumsdiskussion, kurzen Reden und Präsentationen einiger Schulen konnten sich die Teilnehmer*innen in anregenden Miniworkshops fortbilden und mit den anderen Schulen austauschen. Einblicke in die Projekte der Schulen erhält man über die QR-Codes des Abschlussplakates. Das Kultusministerium hat eine weitere Staffel des Projektes in Aussicht gestellt. Wir sind gespannt!

Hier finden Sie alle QR Codes der beteiligten Schulen.

SCHULE:KULTUR!

Die dritte Staffel des Projektes SCHULE:KULTUR! in Kooperation mit dem Staatstheater Braunschweig endet im September 2022. Eine Rückschau mit Einblicken in die vielfältigen Kulturprojekte der letzten zwei Jahre gibt es jetzt hier zu sehen.

Auf in den Schulwald mit Actionbound

Neuer Actionbound im Schulwald

Die Klasse 6b hat am 05.07. und 06.07.2022 im Schulwald einen Actionbound erstellt, mit dem insbesondere die neuen 5. Klassen den Schulwald erkunden können.
Ein Actionbound ist eine digitale Schnitzeljagd.

Zunächst wurde mit den Theaterpädagoginnen vom Staatstheater Braunschweig ein Spiel gespielt und ein Actionbound ausprobiert.

Danach wurde in kleinen Gruppen an einzelnen Stationen des neuen Actionbounds gearbeitet. Dabei gefielen den Schüler*innen besonders die freien Gestaltungsmöglichkeiten.

Am Nachmittag wurden die einzelnen Stationen von den Theaterpädagoginnen zu einem neuen Actionbound zusammengefügt.

Den so entstandenen Actionbound konnte die Klasse 6b dann am Mittwoch im Schulwald ausprobieren.

Nun wünschen wir allen anderen Schüler*innen viel Spaß mit dem von dem 6b erstellten Actionbound.

Handballturnier der 7. Klassen

Am Freitag 1.7. fand unter den 7. Klassen ein Handballturnier statt. Das Ergebnis war sehr knapp. Die 7c setzte sich mit einem Punkt Vorsprung vor der 7b durch und gewann das Turnier.

Mexiko Austausch 2022

Für zwei Wochen waren 26 Schülerinnen und Schüler aus Mexiko zu Gast an der Kleinen Burg. Sie lebten während dieser Zeit in deutschen Familien und besuchten täglich den Unterricht. Die Kleine Burg, in Kooperation mit dem Martino Katharineum, pflegen seit 1999 einen Schüleraustausch mit dem Colegio Aleman in Mexiko Stadt, der coronabedingt nur die letzten beiden Jahre unterbrochen wurde. Wg