Ich stelle mich vor – Kommunale Schulsozialarbeit

Liebe Schüler*innen, sehr geehrte Eltern,

mein Name ist Janna Schmidt und ich bin die für die Kleine Burg zuständige Kommunale Schulsozialarbeiterin.

Meine Aufgabe ist es, bei Problemen zu helfen – zum Beispiel, wenn hohe Fehlzeiten zum Problem werden, Orientierungslosigkeit im Blick auf die berufliche Zukunft herrscht, ein Schulabbruch droht, die finanzielle Situation eine Teilnahme an wichtigen Aktivitäten oder sogar den Unterrichtsbesuch schwierig macht oder es zuhause Probleme gibt.

Außerdem bin ich eine Art „Vermittlerin“ – es gibt viele spezielle Ansprechpartner für nahezu jede Lebenslage und meine Aufgabe ist es, die Hilfe zu vermitteln, die gebraucht wird.

Möglichkeiten mit mir in Kontakt zu treten gibt es viele: Termine können Mo.-Fr. in den Pausen vor Ort in den Stiftsherrenhäusern (gegenüber der Mediathek), Raum C111, vereinbart werden. Telefonisch bin ich in der Zeit zwischen 10:00 und 12:00 Uhr erreichbar. Eine Mail per IServ geht natürlich immer, ich melde mich dann schnellstmöglich zurück.

Sollte ein akutes Problem vorliegen, ist nach Absprache mit der zuständigen Lehrkraft auch ein spontaner Termin mit mir möglich!

Ein Gespräch mit mir ist freiwillig und unterliegt der Schweigepflicht – niemand erfährt davon, ohne eure/Ihre Einwilligung.

Janna Schmidt
Sozialarbeiterin B.A.
 
Stadt Braunschweig
Fachbereich Kinder, Jugend und Familie
Jugendförderung
Stelle 51.44 SG.1 Kommunale Schulsozialarbeit
Eiermarkt 4-5, 38100 Braunschweig
 
Gymnasium Kleine Burg
Kleine Burg 5-7, 38100 Braunschweig
Raum C 111
Mobil: 0151 65575549
E-Mail: janna.schmidt@kleineburg.de

Ich freue mich darauf, euch und Sie kennenzulernen!

Herzliche Grüße,

Hier klicken für mehr Informationen über die Kommunale Schulsozialarbeit: www.braunschweig.de/leben/soziales/jugendfoerderung/schulsozialarbeit.php

Ich stelle mich vor – Schulsozialarbeit

Liebe Schülerinnen und Schüler,

Sehr geehrte Eltern,

ich heiße Julia Zentner und bin ab sofort als Sozialarbeiterin in schulischer Verantwortung als Angestellte des Landes Niedersachsen am Gymnasium Kleine Burg tätig.

Als Schulsozialarbeiterin bin ich für die Belange von Euch Schülerinnen und Schülern zuständig. Ich unterstütze Euch unter anderem gern, wenn es Euch nicht gut geht, Ihr Schwierigkeiten zu Hause, mit Euren Freunden, oder in der Schule habt. Außerdem bin ich auch für Euch da, wenn Ihr einfach mal jemanden zum Reden braucht. Unsere Gespräche unterliegen dabei der Schweigepflicht und sind vertrauensvoll sowie freiwillig.

Darüber hinaus arbeite ich nach Bedarf auch mit Ihnen als Erziehungsberechtigte zusammen und verweise Sie beispielsweise je nach Auftragslage an die entsprechenden Ansprechpartner weiter oder führe mit Ihnen und Ihrem Kind, wenn gewünscht, ein gemeinsames Gespräch.

Mein Büro befindet sich in den Stiftsherrenhäusern gegenüber der Mediathek im Raum C110. Ich bin dort von Montag bis Freitag in den Pausenzeiten persönlich anzutreffen sowie für Gesprächstermine nach vorheriger Absprache. Außerdem bin ich per E-Mail zu erreichen.

Ich freue mich darauf, Euch / Sie bald persönlich kennen zu lernen.

Mit herzlichen Grüßen

Julia Zentner

Sozialarbeiterin in schulischer Verantwortung

Gymnasium Kleine Burg

Kleine Burg 5-7

38100 Braunschweig

Stiftsherrenhäuser Raum C 110

julia.zentner@kleineburg.de

julia.zentner@leoburg.de

Schulstart nach den Osterferien und Corona Tests

Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern,

ich hoffe, alle konnten die Oster- sowie die Ferientage zur Erholung und zum Abschalten vom (schulischen) Alltag nutzen und hatten auch ausreichend Zeit für all die Dinge, die in Schulzeiten oder eben im Alltag oftmals zu kurz kommen.

Die wichtigste Meldung zuerst: In der kommenden Woche verbleiben die Schulen in Braunschweig im Szenario C, so dass vom 12. bis 16. April noch kein Präsenzunterricht stattfindet. Am kommenden Montag, dem 12. April, setzen wir daher wieder mit dem Online-Unterricht ein.

Wenn wir dann hoffentlich bald auch wieder den Präsenzunterricht aufnehmen können, kann an diesem aber nur teilnehmen, wer an den sogenannten Testtagen bei einem Selbsttest ein negatives Ergebnis erhalten hat. Bei dem von uns für das Szenario B gewählten Modell werden im Regelfall Montage und Donnerstage Testtage sein. Die Schulpflicht für Schülerinnen und Schüler wird in diesem Zusammenhang aufgehoben (Formular bei ISERV). Am ersten Tag mit Teilnahme am Präsenzunterricht ist dann morgens vor dem Unterricht ein Selbsttest durchzuführen. (Da ein solcher Selbsttest nur eine zeitlich begrenzte Aussagkraft hat, ist eine Durchführung morgens vor dem Unterricht erheblich aussagekräftiger als ein Test am Abend vor dem Schulbesuch.) Alle wesentlichen Informationen sind dem Dokument

„Testpflicht_Schulinfo.pdf“

zu entnehmen. Dieses Dokument sowie die Dokumente

2021-04-01_Brief_an_Eltern.pdf
Testpflicht_Elterninfo.pdf
Testpflicht_Elterninfo_einfach.pdf
2021-03-31_-_Formular_Befreiung_von_der_Pr_senzpflicht.pdf
2021-04-01_Brief_an_SuS_SekI.pdf
2021-04-01_Brief_an_SuS_SekII.pdf

sind wie immer bei ISERV abgelegt und im Ordner „Dateien > Öffentliche > Schule in CoronaZeiten > Selbsttestungen“ zu finden.

Die notwendigen Testkits sind heute in der Schule eingetroffen und könnten am kommenden Montag ausgegeben werden. Da aber in der kommenden Woche kein Präsenzunterricht stattfindet, sollen die Schülerinnen und Schüler auch nicht zum Abholen der Testkits in die Schule kommen. Wir werden daher den für Montag, den 12. April, geplanten „Testkit-Abholtag“ verschieben und ihn unmittelbar vor Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts durchführen. 

Am Testkit-Abholtag werden wir in der Schule drei Abholstationen einrichten: Am Haupthaus in der Musikhalle für die Jahrgänge 5 bis 9 und in der Mensa in den Sitftsherrenhäuser für die Jahrgänge 10 bis 12 des Haupthauses. An der LeoBurg für die Jahrgänge 11 bis 12 im Eingangsflur der LeoBurg. An den Abholstationen werden von 8 bis 13 Uhr die Testkits im Tausch gegen die Abgabe der von den Eltern oder der volljährigen Schülerin bzw. dem volljährigen Schüler unterschriebenen Kenntnisnahme der Eltern-Infos (Dokument „Testpflicht_Elterninfo.pdf“ oder „Testpflicht_Elterninfo_einfach.pdf“) ausgegeben. Die Mitnahme für Mitschülerinnen und Mitschüler (Geschwister, Nachbarn oder Freunde) ist gegen entsprechende Abgabe der unterschriebenen Kenntnisnahmen möglich. Wir werden kurzfristig über die Terminierung des Abholtages informieren.

Die Abiturientinnen und Abiturienten nehmen zwar nicht mehr am Präsenzunterricht teil, es ist aber zu erwarten, dass sich die Prüfungsteilnehmer am jeweiligen Prüfungstag morgens werden testen müssen. Wir werden in der kommenden Woche darüber informieren, wann sich die Abiturientinnen und Abiturienten ihre Testkits abholen können. Wir hoffen, dass wir in der kommenden Woche ausreichend Testkits haben, um in einem Zug jeweils fünf Testkits für die fünf Prüfungstage ausgeben zu können.

Für den Ausklang der Osterferien wünsche ich allen noch ein paar schöne Stunden und vor allem weiterhin beste Gesundheit.

Mit herzlichen Grüßen
I. Stübig

Obstbäume für die Leo

Liebe Schulgemeinschaft,

am letzten Schultag vor den Osterferien hat der Schulhof der LeoBurg fünf Obstbäume erhalten: Kirsche, Pflaumen und Birne – hoffentlich können wir bald naschen.

Wir freuen uns wahnsinnig, dass der Schulhof nun die Bienchen anlocken kann – die ersten Bienen sind schon fleißig bei der Arbeit zu beobachten.

Die Pflanzen, die schon vor Wochen gepflanzt wurden, sind gut angegangen und erfreuen hoffentlich die Gemüter – die Erdbeeren wachsen prächtig. 🍓🍓🍓

Nach den Ferien sind alle herzlich eingeladen, das schöne Naturspektakel zu beobachten und sich dort  niederzulassen – einfach die Augen schließen und genießen. Wer mag, darf uns gern unterstützen und und uns beim Gießen helfen. Anschließend kann man sich ein Sonnenbad auf den Palettenmöbel gönnen – sehr zu empfehlen.

Bis bald! 🐝🐞⚘🌷⚘🐞🐝

Bienen und Blumen für Braunschweig 3.0

Liebe Schulgemeinschaft,

Isabelle Theuerzeit und ich haben vergangenen Donnerstag den Startschuss für die dritte Runde „Bienen und Blumen für Braunschweig“ gegeben.

Wir waren doch recht fleißig, haben kräftig die Gartenabteilungen geplündert und legten dann direkt auf dem Schulhof los. Der Eingangsbereich der LeoBurg ist nun frühlungshaft bepflanzt und auch ein paar Sitzmöbel haben nun einen leichten Frühlungsduft erhalten.

Morgen geht es weiter, dann kommen Erdbeeren und Himbeeren dazu, auch ein kleiner Kräutergarten soll entstehen. Mit meinem zukünftigen Seminarfach werde ich dann die Isektenhotels planen und mit einem Imker in Kontakt treten.

Th

 

Exkursion nach Leipzig

Im Rahmen des Geschichtsunterrichts unternahm der Leistungskurs von Herrn Neumann am 24. September 2020 eine Exkursion zum Völkerschlachtdenkmal zu Leipzig. Die Führung über Idee und Bau des Denkmals sowie insbesondere zum Thema Erinnerungskultur in Deutschland im Wandel der Zeit war nicht nur außerordentlich interessant, sondern auch eine Ergänzung des Unterrichts – eben Lernen am historischen Ort.

Im Anschluss nutzten wir die Gelegenheit, uns die schöne Stadt Leipzig anzusehen.