Gymnasium Kleine Burg

Wir setzen
auf eine
breitere
allgemeine
Bildung
Wir sind
vielfältig
und
neugierig
Wir haben
eine Schule
zum
Wohlfühlen
Wir
respektieren
einander
Wir
geben
einander Sicherheit
Wir
entwickeln
gemeinsam Stärke
Wir
lernen von
und
mit- einander

Unterricht

Meldungen

Tag der offenen Tür

20. Februar 17:00 bis 19:30 Uhr

Die Kleine Burg sehen und erleben!

 

Aktuelles

Tag der offenen Tür: Donnerstag der 20.02.2020

Tag der offenen Tür: Herzlich Willkommen an der Kleinen Burg 

Liebe Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen, liebe Eltern,

am Donnerstag, den 20.02.2020 laden wir euch und Sie ab 17:00 Uhr ganz herzlich ein, sich über die vielfältigen Angebote an der Kleine Burg zu informieren und unsere Schule von innen zu erleben.

Alle Kinder bekommen von Schülerinnen und Schülern unserer 8. und 9. Klasse eine besondere „Burgführung“, bei der sie einen ersten Einblick in die neuen Fächer, unsere Räumlichkeiten und unsere Nachmittagsangebote erhalten. Sie werden in fremden Ländern mit fremden Sprachen Station machen, erstaunliche Experimente beobachten können, singen und selbstgemachte Musik hören, Robotern und Computern begegnen und erfahren, wie lebendig unser Schulleben ist. Ab ca. 18:30 Uhr kehren alle von ihrer Entdeckertour wieder in das Infocafe im Erdgeschoss zurück.

Vertiefen können die Kinder ihren Eindruck dann bei den Schnuppertagen, die dieses Jahr vom 16.03.20 bis zum 20.03.20 stattfinden. Dazu ist eine telefonische Anmeldung im Sekretariat  notwendig (0531-4702414).

Auch für die Eltern gibt es die Möglichkeit, sich von Lehrerinnen und Lehrern durch das Gebäude führen zu lassen und hier schon erste Fragen zu stellen. Nach dem Rundgang steht Ihnen das Infocafe zur Verfügung, in dem Sie auch gerne von unserem Abiturjahrgang verköstigt werden. Hier bekommen Sie unter anderem auch besondere Hinweise zu unserem Ganztagsprogramm, der Mensa und der Nachmittagsbetreuung.

Ein ausführlicher Informationsvortrag findet jeweils um 17:00 Uhr und um 18:00 Uhr in der Aula (3. Stock) durch unseren Schulleiter Herrn Dr. Stübig statt.

Bitte beachten Sie, dass unsere Aula nur für eine begrenzte Anzahl von Besuchern zugelassen ist, die wir leider nicht überschreiten dürfen! Sollten Sie also um 17:00 Uhr keinen Platz mehr bekommen, so nutzen Sie die Zeit einfach für eine informative Führung durchs das Gebäude.

 

Die Kleine Burg freut sich auf viele neugierige kleine und große Besucherinnen und Besucher

Mondscheinlesen

Draußen ist es dunkel, der Mond verbirgt sich hinter einer Wolkendecke, auf den Fluren der kleinen Burg ist es still … Wirklich still? Wer genau hinhört, bemerkt leises Gemurmel hinter den Türen einiger Klassenzimmer. Und dann gehen Türen auf, Gruppen von Fünftklässlern laufen suchend um sich schauend durch die Gänge, verschwinden hinter einer anderen Tür … und es ist wieder still … Was ist da los? Die Erklärung ist einfach: Wie in jedem Jahr fand an der Kleinen Burg das Mondscheinlesen statt – die Lesenacht für unsere fünften Klassen. Um 18.00 Uhr am Freitag, den 24.01.2020, trafen sich alle fünften Klassen zunächst in ihren Klassenräumen zum gemeinsamen Abendbrot. Anschließend gab es eine Einführungsveranstaltung in der Aula, die durch Kung Fu Panda, Tom Riddle, Michel aus Lönneberger und anderen Jugendbuchfiguren sehr originell eingeleitet wurde (großen Dank an den DS-Kurs von Frau Bieber). Danach wanderten die Fünftklässler in kleinen Gruppen von einem als kuscheligen Vorleseraum dekorierten Klassenraum zum nächsten, wo Oberstufenschüler Ausschnitte aus Jugendbüchern vorlasen.
Die Lesenacht wäre aber keine LeseNACHT, wenn jetzt alles zu Ende wäre. Um 21.00 Uhr ging es ans Bettenmachen. Einzelne Eltern aus den Klassen hatten sich bereit erklärt, mit den Kindern in der Schule zu übernachten. Tische und Stühle wurden verschoben, Besen geschwungen und Bettenlager gebaut. Und bald konnte man kaum glauben, dass in diesen Räumen sonst eigentlich Unterricht stattfand. Vor dem Schlafen durften die Fünftklässler aber noch einmal bei Dunkelheit durch die Schulflure geistern und Quizfragen in versteckten alten Brockhausbänden finden und lösen. Die Nacht blieb ruhig, um 8 Uhr wurde pompös gefrühstückt und 9.30 Uhr stand die Kleine Burg wieder so friedlich und leer da, wie sie es an Samstagen gewohnt ist.
Ein riesiger Dank gebührt unseren Oberstufenschülern und Eltern, die diese Veranstaltung durch Vorlesen, Übernachten und den Frühstücksservice zu etwas ganz Besonderem gemacht haben.

Downloads

Loading map ...

Kooperationen